Buchvorstellung "Tayos tollster Tag"

Silke Stricker, erste Vorsitzende des Vereins Marahaba Behindertenhilfe Tansania, hat ein Buch geschrieben. Ein Bilderbuch, ein Buch über das Anderssein, Inklusion und Hoffnung auf Förderung sowie Schulbildung! Der Erlös kommt komplett der Schule in Tansania zu Gute!

Verkauf direkt per Mail silkestricker@t-online.de  sowie Mäx+Moritz Baden-Baden, Kaminstudio Anselment BühlBühl und Schaufensterle Ottenhöfen.

siehe auch Presseberichte im ABB und BT und

Buchvorstellung in unserem Videokanal

 

Corona in Tansania

Bericht von Agnes und Joseph

Seit März haben in Tansania alle Schulen geschlossen. Auch unser Zentrum hat den Betrieb eingestellt. Die Bevölkerung von Tansania bekommt seit einer Woche  keine Informationen mehr wie viele Infektionen es in dem Land gibt. Ihnen wurde  mitgeteilt, dass die Labors im Moment gewartet werden. Ihre letze Informationen  sind 649 Fälle, 21 Tote, 178 Genesene. Die Dunkelziffer wird aber deutlich höher sein. Die Bevölkerung  wird dazu angehalten Masken zu tragen. Vor jedem Haus un Geschäft  steht jetzt ein Wasserkanister und Seife. In Basoawish und Umgebung ist ihnen kein Fall von Corona bekannt. Agnes, Sixbert und Joseph besuchen unsere Schüler ab und zu zu Hause. Es geht Ihnen allen gut. Die restliche Zeit verbringen sie damit, den Garten instand zu halten. Wann das Zentrum wieder geöffnet werden darf, ist ihnen nicht bekannt.

erfolgreiche
Advents-
konzerte

Im Advent 2019 hat die Stubenmusikgruppe BriMaTonVokal mehrere Adventsfeiern und Konzerte gestaltet. Der Höhepunkt war am 4 Adventssonntag das sehr gut besuchte Doppelkonzert zusammen mit den Windecker Alphornbläser in der Kirche in Neusatz.

Dadurch kamen Spenden in Höhe von 1941,20€ für Marahaba Behindertenhilfe Tansania zusammen. Vielen herzlichen Dank an die Künstler und zahlreichen Spendern.

Maria

Maria litt seit Monaten an einer unbehandelten insulinpflichtigen Diabetes-Erkrankung. Durch finanzielle Unterstützung durch Marahaba wurde sie im Krankenhaus eingestellt und ihre Eltern in der Anwendung von Insulin geschult. Jetzt wird sie regelmäßig von unseren Mitarbeiter zu Hause besucht und unterstützt.

Die Schüler werden momentan noch mit dem Motorrad zur Schule gebracht, was an Regentagen sehr gefährlich sein kann. Zudem möchten wir noch mehr Kindern ermöglichen unser Schule zu besuchen. Doch der Schulweg ist für viele zu weit, um ihn mit dem Motorrad zurückzulegen. Daher wollen wir ein Auto kaufen, um alle Schüler auf sicherem Wege in die Schule zu bringen. Bei der Frage nach dem Autofahrer, fiel unsere Wahl auf Sixbert. Er ist seit Oktober 2018 Volontär in unserer Schulklasse und unterstützt die Lehrer.

 

Schulparty

Im Oktober 2019 veranstalteten wir ein Schulfest und luden alle Schüler und deren Familie ein sowie andere Kinder mit Behinderung, denen wir Rollstühle, Physiotherapie o.a. ermöglichten. Dieser Tag wurde genutzt, um sich bei den Mitarbeitern, dem Vermieter und den Eltern zu bedanken. Die Schüler zeigten, was sie in der Schule lernen und sangen Lieder, schrieben oder lasen vor. Viele waren zum ersten Mal bei uns im Center. Die Feier war ein voller Erfolg, da die Gäste sehen konnten, dass unsere Schüler und Näher trotz ihrer Behinderung etwas lernen können. In den nächsten Jahren möchten wir mehr solcher Schulfeste planen, um die Türen unseres Behindertenzentrums noch weiter zu öffnen.

 

Paulo Yonatha

Paulo Yonatha erhielt dank Ihrer Spendengelder einen Rollstuhl und eine Matratze. Vielen Dank!

Hausbesuche

    Seit 2 Monaten stehen regelmäßige Hausbesuche der Mitarbeiter auf dem Plan. Das Ziel ist den Kontakt zwischen Schule und Familie zu fördern. Außerdem werden auch Kinder besucht, die wegen dem weiten Weg nicht regelmäßig unser Zentrum besuchen können.

    Ausflug zum Nationalpark

      Der lang ersehnte Ausflug der Schüler und Mitarbeiter der Werkstatt stand im Juni auf dem Programm. Es ging in den Tangire-Nationalpark. Ein unvergessliches Erlebnis für alle. Vielen Dank der Großfamilie Vogel, die das den Behinderten ermöglicht hat.

      Pastor
      Nikodemus
      Tsuut
      für 4 Wochen
      in Neusatz

      Pastor Nikodemus Tsuut ist für 4 Woche zu Gast bei Familie Stricker in Neusatz, er kommt aus Tansania und unterstützt dort unsere Einrichtung, hier wird er 2 Messen zelebrieren, eine war bereits am 5. Mai bei Großschafhausen und eine wird am 26. Mai in Ottersweier in der Dorfkirche (nicht wie ursprünglich geplant in Neusatz) stattfinden.

      Pressebericht ABB vom 6. Mai

      Ibrahim

      Durch Ihre Spendengelder konnte Marahaba Ibrahim einen Rollstuhl organisieren und finanzieren. Die Familie bedankt sich herzlich für die Hilfe.

      Nuruana

      Zuwachs in unserer Schneiderwerkstatt. Nuruana ist von Kind an körperbehindert (Kinderlähmung). Sie hat eine Ausbildung als Schneiderin erfolgreich abgeschlossen, hat aber auf Grund ihrer Behinderung keine Arbeitsstelle gefunden. Über Mundpropaganda hat sie von Marahaba erfahren und arbeitet jetzt bei uns in der Werkstatt mit. Wir benötigen aber eine weitere Nähmaschine und ein Bett für Nuruana, da Sie auf Grund der Entfernung nicht nach Hause fahren kann.

      Corneli

      Unser Schüler Corneli freut sich riesig auf sein eigenes Bett, das Dank Ihrer Spenden finanziert werden konnte. Vorher musste er sich ein altes Bett mit 4 Familienmitglieder teilen. Dies war durch seine körperliche Behinderung für ihn und seine Familie sehr belastend.

      Jahres-Haupt-Versammlung 2019

       

      Für unsere Hilfe vor Ort sind wir auch in diesem Jahr auf Ihre Spenden angewiesen!
      Herzlichen Dank.

      An Freitag, 25. Januar 2019 fand im Deutschen Kaiser in Bühl unsere Mitgliederversammlung statt. Viele treue Mitglieder nahmen teil. Silke Stricker (1. Vorsitzende) berichtete von den aktuellen Projekten unserer Schule in Tansania. Sabine Theurer-Berger (2. Vorsitzende) über die Aktionen in Deutschland. Im Rahmen der vorgegebenen Tagesordnung fanden auch die Wahlen des Vorstandes statt. Silke Stricker und Sabine Theurer-Berger sind für weitere zwei Jahre im Amt bestätigt. Silke Vögele hat ihr Amt als Kassenwart des Vereins nach sieben Jahren an Ralf Theuer übergeben. Heike Hörig steht ebenfalls als Schriftführerin nicht mehr zur Verfügung - ein Nachfolger ist noch nicht gewählt. Silke und Sabine haben sich bei beiden für die sehr gute Zusammenarbeit und das große Engagement herzlich bedankt. Das Amt der Kassenprüfer haben Susanne Berger und Willi Benkeser für weitere zwei Jahre übernommen. Lara Vogel rundete den Abend mit einem sehr eindrucksvollen Bericht über ihren 3-monatigen Aufenthalt in Tansania ab (siehe Filmbeitrag).

      Weihnachts-
      Markt-
      Bühl

      Am Freitag, 14. Dezember haben wir - das Marahaba Team, die mit Liebe gebackenen Weihnachtsplätzchen auf dem Bühler Weihnachtsmarkt verkauft.
      Wir bedanken uns von Herzen bei allen fleißigen Bäckerinnen und Bäckern - das Angebot wurde von den Besuchern des Marktes sehr gut angenommen. Danke an alle, die unser leckeres Gebäck sowie die selbst gegossenen Outdoorkerzen gekauft haben.
      Wenn es Euch zeitlich nicht gereicht hat uns auf dem Markt zu besuchen, freuen wir uns sehr auf eine Spende von Euch.
      Die Einnahmen vom Weihnachtsmarkt fließen ebenfalls direkt als Spende in unsere Marahabakasse - danke an Hans-Jörg Willig, dass wir den Stand am Freitag für Marahaba nutzen konnten.
      Vielleicht im nächsten Jahr wieder?

      Nun wünschen wir Euch allen frohe Weihnachten und ein gutes neues Jahr.

      Marco

      Ab Januar 2019 wird der 7 Jahre alte Marco unsere Klasse besuchen. Er wurde von Marahaba schon mit Physiotherapie unterstützt und die Eltern wünschen sich jetzt auch Bildung für ihren körperbehinderten Sohn.

      Besuch aus Deutschland

      Die Familie von Lara Vogel war im November für eine Woche in Tansania und haben auch unsere Klasse und Werkstatt besucht. Große Freude auf beiden Seiten. Besonders Paulina und Francis waren glücklich über die elektrische Nähmaschine die Familie Vogel gespendet hat. vielen Dank dafür!

      Physiotherapie für behinderte Kinder

      Aktuell unterstützen wir 6 Kinder mit regelmäßiger Physiotherapie in einem speziellen Zentrum.

      Christina und Neeman

      Christina, 3 Jahre alt und Neeman 8 Jahre alt sind beide körperbehindert. Beide können durch eine intensive Physiotherapie ihre Beweglichkeit verbessert bekommen. Wir werden sie ab November regelmäßig in ein Zentrum bringen, die Kosten für einen 2 Wochenaufenhalt belaufen sich auf 50,- € je Kind. Möchten Sie Christina und Neeman unterstützen?

      Florian

      Florian ist 14 Jahre alt, vor 5 Jahren erlitt er extreme Verbrennungen an beiden Füßen und einer Hand. Durch lange Krankheit war es ihm danach nicht mehr möglich die reguläre Schule zu besuchen. Am 16. Oktober hat er eine Aufnahmeprüfung im USA River Rehabilitation Center bestanden und kann ab Januar 2019 eine 3-jährige Ausbildung beginnen. Die Kosten pro Jahr liegen bei 500,- €. Möchten Sie Florian unterstützen?

      Eluimani

      Eluimani ist 16 Jahre, er hat wegen seiner Lernbehinderung unsere Klasse in Basodawish besucht. Jetzt, bereits nach einem Jahr, hat er bei einem Bewerbungsgespräch im Rehabilitationszentrum in USA River eine Zusage erhalten. Er wird erst in einer "special class" für geistig Behinderte unterrichtet und wird danach eine 3-jährige Ausbildung zum Bäcker absolvieren. Kosten 500,-€/Jahr - dafür benötigen wir Ihre Unterstützung!

      Pedro

      Pedro ist 10 Jahre alt und ist ebenfalls an den Beinen gelähmt. Er wünscht sich sehnlichst ein Handbike, damit er sich selbstständig fortbewegen kann. Um dies zu finanzieren benötigen wir ca. 350,- €, bitte spenden Sie für Pedro.

      Mr. John

      Herr John aus Basodawish mit seinem neuen Handbike, das durch Ihre Spendengelder finanziert wurde. Er ist aus unbekanntem Grund seit 10 Jahren an den den Beinen gelähmt und war bis dato ans Bett und Haus gefesselt. Dank Ihrer Hilfe ist es ihm möglich wieder am Dorfleben teilzunehmen. Er bedankt sich bei allen Spendern von Herzen.

      God listen

      Der kleine God Listen ist 3 Jahre alt und kann nicht laufen, wir möchten gerne abklären warum und dann wenn nötig eine Therapie einleiten.

      Sachspenden

      Große Freude in unserer Klasse in Tansania. Sie bekamen Besuch aus Deutschland, Geoffrey, der in Karlsruhe wohnt und arbeitet, aber ursprünglich aus Tansania kommt, hat unsere Kinder besucht und einen Rucksack für jeden Schüler gespendet. Außerdem brachte er ihnen noch die Puppen mit, die der Verein im Vorfeld gekauft hatte.

      Neue Auszubildende

      Aus unserer Schule haben es 3 Jugendliche geschafft einen Ausbildungsplatz für 2018 im Usa River Rehabilitation Center zu erhalten. Das Bild zeigt die Ankunft der Schüler in Arusha.

      Neue Schüler

      Seit Januar 2018 haben wir zwei neue Schüler aufgenommen, deren Eltern sich hilfesuchend bei unserer Mitarbeiterin Agnes gemeldet haben. Beide haben bis dato noch keine Schule oder Einrichtung besucht. Hierbei handelt es sich um Donatus und John.

      Donatus

      Donatus ist 7 Jahre alt, hat eine Fuß- und Beinfehlstellung und kann deswegen kaum laufen. Um richtig laufen zu können, braucht er dringend Orthesen. Diese kosten ca 150,- €

      Bitte helfen sie Donatus.

      Jackson

      Jackson, 47 Jahre aus Karatu hat letztes Jahr bei einem Unfall ein Bein verloren. Er war in unserem Büro in Basodawish und hat um Unterstützung für eine Prothese gebeten, diese kostet ca 600,- €.

      Gideon

      Gideon ist 3 Jahre alt und es wurde frühkindlicher Autismus dianostiziert. Es gibt wenige Zentren in Tansania, die solche Kinder fördern und unterstützen. Gerne möchten wir Gideon und seiner Mutter einen drei-monatigen Aufenthalt in einem Therapiezentrum ermöglichen, um seine Mutter im Umgang mit Gideon zu schulen.